· 

Bucher Bauspenglerei AG

Die Bucher Bauspenglerei AG ist ein privates Unternehmen, das im sekundären Sektor (Industrie) tätig ist und zur Baubranche gehört.

Die Firma ist ein Familienbetrieb in der zweiten Generation und wurde 1984 von Walter und Priska Bucher gegründet. Sie hat ihren Sitz in Knutwil (Kanton Luzern). 

Die Aktiengesellschaft wird von Markus Bucher und Marcel Arnold geführt. Die Gründer sind weiterhin Mitglieder des Verwaltungsrates. Das Aktienkapital beträgt Fr. 100'000.- (Quelle). Der Umsatz beträgt pro Jahr ca. 5.5 Mio. Franken (Quelle: Interview).

Die Kernkompetenzen liegen in der klassischen Bauspenglerei und haben sich seit der Gründung auf Arbeiten an der kompletten Gebäudehülle ausgeweitet. Mittlerweile werden Spenglerarbeiten, Flachdachbedachungen, Metallbedachungen, Fassadenbekleidungen, Blitzschutzanlagen und Steilbedachungen angeboten. Auf dem Bild sieht man ein Beispiel eines Hauses, bei dem die Spengler- und Steildacharbeiten ausgeführt wurden. Das Ziel ist, dass das Wasser sicher vom Dach in den Boden ablaufen kann, ohne dass Materialien am Gebäude beschädigt werden. Ausserdem muss das Dach und die Fassade der Sonneneinstrahlung, der Wärme und Kälte, Schnee und Aerosolen standhalten. 

Mitarbeitende beraten die Kundschaft und planen deren Wünsche ein. Der moderne Maschinenpark ermöglicht eine flexible und rationelle Ausführung der Arbeiten. 

Mit ca. 35 Mitarbeitenden, davon fünf Lernende, gehört die Bucher Bauspenglerei AG in die Kategorie der Kleinunternehmen. 

Der Standort Knutwil ist durch den Kauf einer Immobilie des Firmengründers Walter Bucher zufällig gewählt worden. Durch die Nähe zu Sursee ist eine sehr gute Vernetzung zur Region am Sempachersee entstanden. Die Bucher Bauspenglerei AG ist mehrheitlich regional tätig. 

Die Kunden sind meistens private Personen, es gehören aber auch öffentliche Institutionen dazu.

 

Unternehmensgeschichte

Grafik: J. Bucher mit padlet.com

 

Die Wettbewerbsstrategie

Die Bucher Bauspenglerei Ag verfolgt eine Differenzierungsstrategie. Sie verfolgen das Ziel, dass man bewusst die Bucher Bauspenglerei AG engagiert, weil man ihre Beratung, Arbeit und Kompetenz nutzen möchte. Sie wollen sich von der Konkurrenz in diesen Bereichen differenzieren. Ihnen ist es wichtig, die Kundschaft professionell zu beraten und eine qualitativ hochstehende Arbeit abzuliefern. Sie möchten einwandfreies Material verarbeiten und die Kundschaft fair behandeln. Ihr Image in der Region liegt der Bucher Bauspenglerei AG am Herzen. Diese Einstellungen sind im Leitbild auch schriftlich verankert. Mit Beiträgen auf Facebook und Referenzfotos machen sie Werbung für ihre Arbeit. Vereine in der Region werden vom Unternehmen mit Sponsorenbeiträgen unterstützt. 

 

Fazit

Die Bucher Bauspenglerei AG wird als klassisches KMU wahrgenommen, welches sich durch kundenorientiertes Handeln einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz schaffen möchte. Die Strategie scheint aufzugehen, denn das Unternehmen ist stetig gewachsen und konnte seinen Kundenstamm immer weiter ausbauen. Durch die Ausbildung von Lernenden werden zudem die Fachkräfte von Morgen ausgebildet, wodurch das Know-How der Firma nicht verloren geht. 

Der Bereich Spenglerei und Bedachung ist eine wichtige Arbeitsgattung am Bau. Das Dach wird abgedichtet und gedämmt. Eine qualitativ einwandfreie Ausführung ist sehr wichtig, damit nervenaufreibende Schäden minimiert werden können. 

 

Nachtrag: Aktuell sucht die Bucher Bauspenglerei AG neue Mitarbeitende (August 2021). Mehr Infos HIER.

Beitrag der BM-Lernenden J. Bucher und L. Elmiger, 04.05.21

 

Glossar

Reihenfolge der Fachbegriffe nach Vorkommen im Beitrag.

Fachbegriff Erklärung
Sekundärer Sektor

Es gibt drei Wirtschaftssektoren (Einteilungen): 1. Primärer Sektor (Landwirtschaft; ca. 9% aller CH-Unter-nehmungen, 2. Sekundärer Sektor (Industrie, ca. 15%) und 3. Tertiärer Sektor (Dienstleistungen, ca. 76%)

Quelle

Firma

"Firma" wird als Synonym zu "Unternehmung" verwendet, rechtlich ist aber der Name der Unternehmung gemeint. Bsp.: Die Unternehmung trägt die Firma "Bucher Bauspenglerei AG". Vgl. Firmenrecht im OR.

Aktiengesellschaft Rechtsform gemäss OR. Die wichtigsten Rechtsformen sind die Einzelunternehmung, die Aktiengesellschaft und die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung). Weitere sind: Kollektivgesellschaft, Kommanditgesellschaft, Kommanditaktiengesellschaft, Genossenschaft, Verein und Stiftung. Für kurzfristige Unternehmungen (z.B. Baukonsortium) regelt das OR weiter die sog. einfache Gesellschaft. Mehr dazu HIER.
Aktienkapital In Aktien gestückeltes Grundkapital einer Aktiengesellschaft. 
Verwaltungsrat Der Verwaltungsrat ist das oberste Exekutivorgan, dem die Geschäftsführung einer AG obliegt. 
rationell gründlich überlegt oder berechnet, auf Wirtschaftlichkeit bedacht (Duden)
Kleinunternehmen siehe "KMU"
Wettbewerbsstrategie Mit der Wettbewerbsstrategie wird festgelegt, wie der Wettbewerb konkret bestritten werden soll. Dabei wird versucht vorhandene Wettbewerbsvorteile auszunützen oder neue aufzubauen. Je nachdem, in welchem Umfang und aufgrund welcher Wettbewerbsvorteile der Wettbewerb bestritten wird, können wir vier verschiedene Wettbewerbsstrategien unterscheiden: die aggressive Preisstrategie, die Differenzierungsstrategie, die Nischenstrategie und die Gesamtmarktstrategie. 
Differenzierungsstrategie Die D. ist eine Wettbewerbsstrategie, mit der sich ein Unternehmen gegen Preissenkungen der Konkurrenz schützen kann. Dabei wird versucht, die eigenen Produkte oder Dienstleistungen von denjenigen der Konkurrenz abzuheben ("zu differenzieren", sich zu unterscheiden). Gelingt dies, spricht man von einem "Leistungsvorteil". Dieser Vorteil kann entweder auf die Qualität oder auf die Werbung und das Image zurückzuführen sein. In der Regel ergibt sich ein Wettbewerbsvorteil auch aus einer Kombination dieser beiden Faktoren. 
KMU

KMU sind marktwirtschaftliche Unternehmungen, die weniger als 250 Beschäftigte zählen. KMU teilt man in die folgenden Grössenklassen ein: 1. Mikrounternehmungen: 1-9 Beschäftigte, 2. Kleinunternehmungen: 10-49 Beschäftigte, 3. Mittlere Unternehmungen: 50-249 Beschäftigte, 3. Grossunternehmungen: über 250 Beschäftigte.

Quelle

 

Quellen:

Interview mit Inhaber Markus Bucher

Webseite

Handelsregistereintrag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0